Stand- und Bruchsicherheit (Verkehrssicherheit)

Fragen zur Verkehrssicherheit von Bäumen sind sehr häufig. «Ist mein Baum sicher?», «Können Äste abbrechen?», «Hält der Baum einem Sturm stand?», «Kann der Stamm brechen?» fragen Sie sich möglicherweise, denn Ihr Baum ist gross und weit ausladend.  Vor allem grosse Gehölze beeindrucken aufgrund ihrer Dimensionen und schüren oftmals genau deswegen Sicherheitsbedenken. Ob diese Zweifel begründet sind oder nicht, sollte stets fachlich abgeklärt werden.

Manchmal liegen aber auch ganz gravierende Defekte vor, wie z. B. Holzfäulen am Wurzelwerk oder Höhlungen im Stamm, die schlimmstenfalls die örtliche Verkehrssicherheit beeinträchtigen.

Durch visuelle Baumkontrollen und eingehende Baumuntersuchungen können sicherheitsrelevante Sachverhalte ermittelt und zuverlässig beurteilt werden. Allfällige Massnahmen leiten sich daraus ab und dienen dem verkehrssicheren Baumerhalt.

Im Rahmen einer visuellen Baumbeurteilung gibt der geschulte Blick und die Interpretation der Baumkörpersprache wichtige Antworten auf relevante Sicherheitsfragen. Reicht dies für eine abschliessende Sicherheitsbeurteilung nicht aus, muss eine eingehende Baumuntersuchung erfolgen. Dabei werden im Bedarfsfall spezielle Messgeräte eingesetzt, um den Holzzustand bruchgefährdeter Bereiche näher zu beleuchten.

Im Zuge der Unterschutzstellung von Bäumen erarbeitet das vitalitree baumsachverständigenbüro für Sie eine fundierte Baumbeurteilung, die wiederum als Bemessungsgrundlage für die Schutzverfügung durch die zuständige Behörde (z. B. Bauamt) dient.

Der vollumfängliche Schutzstatus wird dann mit dem entsprechenden Eintrag im Grundbuch wirksam.